Archiv

Kfz- Versicherung wechseln

Langsam aber sicher rückt er näher - der Wechseltermin für die Kfz- Versicherung. Bis zum 30. November könnt Ihr noch Eure bisherige Kfz- Versicherung kündigen und durch einen Wechsel viel Geld sparen.

Ich möchte Euch in der nächsten Zeit ein wenig über Kfz- Versicherungen im allgemeinen aufklären, da ich beruflich viel damit zu tun habe. Außerdem gebe ich Euch Tipps und Infos wie die Kündigung und der Wechsel der Kfz- versicherung abläuft und was Ihr beim Kfz- Versicherungswechsel zu beachten habt.

Ich hoffe ich kann dem ein oder anderen ein wenig beim Geld sparen helfen!!!

18.10.07 10:13, kommentieren

Arten der Kfz- Versicherung

Bei der Kfz- Versicherung unterscheidet man zwischen Haftpflicht, Vollkasko und Teilkasko. Aber welche Versicherung deckt was?

Kfz-Haftpflicht

Die Kfz- Haftpflicht ist Pflicht für jedes Fahrzeug, das am Straßenverkehr teilnimmt. Sie soll sicherstellen, dass bei einem Unfall der Geschädigte seinen Schaden ersetzt bekommt und der Verursacher nicht in den finanziellen Ruin gerät.

Die Haftpflicht übernimmt Personen-, Sach- und Vermögensschäden bis zur vereinbarten Versicherungssumme sowie die Kosten für die Abwehr unberechtigter Ansprüche. Die Deckungssumme beträgt heutzutage in den meisten Fällen 100 Mio. Euro.

Teilkasko

Die Teilkasko deckt Schäden des eignen Fahrzeugs ab, die durch Sturm und Hagel, Überschwemmung, Brand, Wildunfälle, Glasbruch oder durch Diebstahl entstanden sind. Bei Diebstahl vermindert sich der Anspruch auf Schadensersatz um 10%, wenn keine vom Versicherer anerkannte Wegfahrsperre vorhanden ist. Kosten für Mietwagen oder Nutzungsausfall werden nicht übernommen.

Die Teilkaskoversicherung kann mit und ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen werden. Je höher die Selbstbeteiligung desto niedriger sind die Beiträge. Ein Teilkasko- Schutz ist bei alten Fahrzeugen meist nicht mehr sinnvoll.

Vollkasko

Die Vollkasko umfasst alle Leistungen der Teilkasko und deckt zusätzlich Schäden, die durch eigenes Verschulden, Fahrerflucht und mut- oder böswillige Handlungen durch unbekannte Dritte entstanden sind ab. Auch die Vollkasko übernimmt keine Kosten für Nutzungsausfall und Mietwagen. Auch bei der Vollkasko ist eine Selbstbeteiligung möglich, um niedrigere Beiträge zu erhalten.

Wichtig beim Abschluss einer Vollkasko- Versicherung ist es darauf zu achten, dass der Versicherer auch grobe Fahrlässigkeit mit einschließt. Dies entschuldigt auch ein unachtsames Überfahren einer roten Ampel. Trunkenheit am Steuer ist allerdings keine grobe Fahrlässigkeit mehr sondern Vorsatz.

1 Kommentar 18.10.07 10:24, kommentieren

Typklassen für 2008

Zum Jahr 2008 erhaten rund 70 Prozent der 18.000 Fahrzeugmodelle eine neue Typklasse. Grund dafür sind die neuen Risikomerkmale, die die Versicherer für die Einstufung der Autos hinzugenommen haben. Diese sollen das Risikoverhalten noch genauer erfassen.
So können Halter älterer Wagen, deren Auto im Typklassensystem bisher schlechter abgeschnitten hat, zukünfig durchaus auch mit einer günstigeren Einstufung rechnen. Diejenigen, die sich dagegen erst jetzt einen älteren Wagen zulegen, müssen durch das Kriterium "Fahrzeugalter bei Erwerb" mit einem höheren Tarif rechnen. Und auch bisher günstig eingestufte Fahrzeuge können zum 1. Januar 2008 in eine höhere Typklasse fallen.
Daher ist es für jeden Versicherten sinnvoll, die Beiträge zu vergleichen und gegebenenfalls die Autoversicherung wechseln. Eine ordentliche Kündigung der Kfz- Versicherung ist noch bis zum 30. November möglich.

31.10.07 10:42, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung